Burnout – Tipps aus dem Raja Yoga

Burnout – Vorbeugung, Umgang und Heilung, Teil 5

Raja Tipps bei Burnout – oder drohendem Burnout, muss man da eher sagen.

Namaste und herzlich willkommen zum Yoga Vidya Burnout Video, dem Video gegen Burnout. Es ist ja jetzt schon das dritte einer Reihe von Videos zum Thema „Burnout“. Raja Yoga – was sagt Raja Yoga dazu? Raja heißt König, Raja Yoga ist der königliche Yoga, der psychologische Yogaweg. Raja Yoga gibt eine Menge von Tipps. Gerade im ersten Kapitel erwähnt Patanjali die verschiedenen Hindernisse, die es so gibt. Und er sagt, es gibt verschiedene Hindernisse. Ein Hindernis ist Krankheit, nächstes, Unruhe, das nächste ist Unfähigkeit, sich zu konzentrieren, dann gibt es eines, Niedergeschlagenheit, Trägheit, Faulheit, Unfähigkeit, etwas zu tun. Patanjali erwähnt sogar einige Worte, die alle letztlich auf Depression und Burnout hinauslaufen. Zu Patanjalis Zeit muss es das also auch schon gegeben haben. Und Patanjali gibt eine Menge Tipps, was kannst du tun bei drohendem Burnout. Er sagt zum einen, wiederhole ein Mantra. Wenn du ein Mantra wiederholst, bekommst du neue Energie. Wenn du neue Energie bekommst, ist das Burnout auch weg. Ein zweiter Tipp, den er gibt, mache Pranayama. Wenn du Pranayama übst, Atemübungen, kriegst du neue Energie. Du kannst schon ein paar Mal tief durchatmen, das hilft schon. Dann sagt er, meditiere über eine positive Eigenschaft. Also, denke nach z.B. über Vertrauen, denke nach über Mut. Dann sagt er, meditiere über jemanden, der die Grenzen des menschlichen Verstehens überstiegen hat oder der die menschlichen Schwächen überwunden hat. Lies über das Leben von Swami Sivananda, von Mahatma Gandhi, lies das Leben von großen Menschen, die in der Menschheitsgeschichte Was Positives bewirkt haben. Wenn du das liest, kriegst du neue Inspiration, du bekommst neue Kraft. Patanjali sagt auch, du kannst die Hindernisse überwinden, indem du über Wissen nachdenkst, das du im Schlaf und im Traum bekommen hast. Manchmal bekommst du im Traum Tipps, was du zu tun hast. Manchmal, wenn du in einer Niedrigenergiephase bist, kannst du überlegen, welche Tipps gibt dir der Traum. Du kannst auch beim Einschlafen dein Unterbewusstsein fragen: „Liebes Unterbewusstsein, bitte sage mir, was kann ich tun, um wieder zu Energie zu kommen?“ Und am Morgen überlege, kam da eine Botschaft. Vielleicht kam sie schon letzte Nacht, vielleicht kommt sie erst morgen oder übermorgen. Du kannst dich selbst fragen. Also, einige Tipps im Raja Yoga. Gerade weil Raja Meditation so umfassend ist, habe ich hier nur ein paar herausgenommen. Aber du kannst einiges tun, um zu neuer Energie und Positivität zu kommen. Und ein Tipp wäre nochmals besonders, Achtsamkeit im Hier und jetzt. Rüdiger Dahlke z.B. hat gesagt: „Burnout und Depression ist die massivste Form, im Hier und Jetzt hineingezwungen zu sein.“ Jemand im Burnout kann nicht an die Zukunft denken, die Vergangenheit erscheint so weit weg. Und so könntest du sagen, wenn du im Hier und Jetzt bist, wenn du schon nicht in die Zukunft denken kannst, weil du Horror davor hast, und nicht in die Vergangenheit denken kannst, weil sie für dich nichts mehr sagt, sei jetzt. Spüre den Atem, wie er ein- und ausströmt. Spüre, wie du dich fühlst. Sei dir bewusst, wie der Himmel aussieht. Sei dir bewusst, wie die Wände aussehen, wie eine Pflanze aussieht. Sei dir bewusst, wie dein Körper ist. Bewege dich bewusst, spüre bewusst. Indem du im Hier und Jetzt bist, kommst du auch zu neuer Energie. Und vielleicht erfüllst du damit auch den Sinn des Burnouts.

http://burnout.podspot.de/files/03-burnout-raja-yoga-tipps.mp3

Dies war die 5. Folge des Burnout-Podcasts von und mit Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya.

Hier findest du mehr zum Thema:

 

–          Burnout vorbeugen und überwinden mit Yoga

–          Seminare zum Thema Burnout

–          Seminare zum Thema Depression

–          Yoga Seminare

–          Seminare mit Sukadev

–          Alle Podcasts mit Sukadev

 

Fortsetzung folgt jeweils in 7 Tagen

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.