Kategorien
Aggression Persönlichkeit Schattenseiten und Laster

Enthemmung anderer – Video Vortrag

Wie kannst du Menschen helfen, die Enthemmung zeigen? Video Informationen zu Enthemmung vom Standpunkt des Yoga aus.

Hier gleich das Video:

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Enthemmung – Was ist das?

Woran erkennt man eigentlich Enthemmung ? Was tun, wenn man selbst betroffen ist? Was tun, wenn das Auswirkung hat auf die ganze Gruppe, auf die Gemeinschaft?

Kurzantwort:

Enthemmung kann behandelt werden als ein Laster, als negative Eigenschaft, als etwas zu Bekämpfendes – oder als Ausdruck einer tiefen Sehnsucht, die sich nicht sofort zeigt.

Folgendes findest du im Yoga Vidya Lexikon der Tugenden und Persönlichkeitsmerkmale: Enthemmung bedeutet das Lösen von Hemmungen. Hemmung bedeutet eine Kraft zu reduzieren. Hemmung bedeutet eine Verlangsamung einer Bewegung, eines Vorganges. In der Psychologie bedeutet Hemmung die Unterdrückung oder Beherrschung der Triebe, die Einschränkung des … weiterlesen… . Ähnliche Eigenschaften sind übrigens Exzess, Anarchie . Dieser Kurzvortrag ist von und mit Sukadev Bretz von Yoga Vidya.

Persönlichkeitsentwicklung, Seminare

Willst du selbst tiefe spirituelle Erfahrungen machen? Dann besuche doch mal eines der Entwicklung von Positivem Denken Yoga Vidya Seminare . Oder mache mal Klosterurlaub bei Yoga Vidya mit. Jetzt aber zunächst viel Inspiration mit dieser Hörsendung!
Vielleicht hat dieser Beitrag nicht direkt etwas mit Burnout zu tun – im übertragenen Sinn aber vielleicht doch.

Kategorien
Persönlichkeit Schattenseiten und Laster Trägheit

Nichtstuerei bei anderen – Video Vortrag

Welche ethischen Möglichkeiten hast du im Umgang mit Nichtstuerei bei anderen? Ein Videovortrag zum Thema Nichtstuerei vom Standpunkt des Yoga aus.

Hier gleich das Video:

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Nichtstuerei – Was ist das?

Was ist denn eigentlich Nichtstuerei ? Was tun, wenn man selbst betroffen ist? Was tun, wenn das Auswirkung hat auf die ganze Gruppe, auf die Gemeinschaft?

Kurzantwort:

Nichtstuerei wird gerne als Schattenseite, als Laster angesehen – aber es gibt auch eine andere Sichtweise.

Im Yoga Wiki findest du folgende Erläuterung: Nichtstuerei bedeutet, dass jemand rumlungert, nichts tut. In früheren Zeiten galt Nichtstuerei, auch Muße genannt, als etwas Erstrebenswertes. Im Zuge der Zünfte, später im Zuge der Reformation, erst Recht im Zuge der bürgerlichen Gesellschaft, … weiterlesen… . Ähnliche Eigenschaften sind übrigens Rumlungern, Faulenzerei, Müßiggang . Dieser Vortrag ist von und mit Sukadev Volker Bretz von Yoga Vidya.

Persönlichkeitsentwicklung, Seminare

Yoga Vidya bietet viele Seminare zum Thema Yoga und Meditation, auch Liebe entwickeln Yoga Vidya Seminare . Oder mache mal Meditation Retreat bei Yoga Vidya mit. Jetzt aber zunächst viel Inspiration mit dieser Hörsendung!
Vielleicht hat dieser Beitrag nicht direkt etwas mit Burnout zu tun – im übertragenen Sinn aber vielleicht doch.

Kategorien
Persönlichkeit Schattenseiten und Laster Trägheit

Nichtstun anderer – Video Vortrag

Wie kannst du jemandem helfen, in dem du Nichtstun siehst? Ein Vortragsvideo über Nichtstun vom Standpunkt des Yoga aus.

Hier gleich das Video:

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Nichtstun – Was ist das?

Woran erkennt man eigentlich Nichtstun ? Wie kann man einem Menschen helfen, vom spirituellen Standpunkt aus?

Kurzantwort:

Nichtstun mag man mögen oder auch nicht mögen – man wird immer wieder damit konfrontiert.

Im Yoga Vidya Persönlichkeits-Lexikon gibt es folgende Definition: Nichtstun will gelernt sein. Nichtstun kann man positiv und negativ sehen: Wenn man Nichtstun negativ interpretiert, dann ist es Faulenzen, Faulenzerei. Wenn man Nichtstun positiv sieht, dann ist es Muße. Im [https://www.yoga-vidya.de Yoga] gibt … weiterlesen… . Ähnliche Eigenschaften sind übrigens Rumlungern, Faulenzerei, Müßiggang . Autor und Sprecher dieser Hörsendung ist Sukadev Bretz.

Persönlichkeitsentwicklung, Seminare

Wenn du dich für Persönlichkeitsentwicklung interessierst, sind vielleicht auch Seminare bei Yoga Vidya interessant, zum Beispiel die Spirituelle Entwicklung Yoga Vidya Seminare . Oder mache mal Yoga Retreat in einem der Yoga Vidya Seminarhäuser mit. Jetzt aber erst mal viel Inspiration mit diesem Vortrag!
Vielleicht hat dieser Beitrag nicht direkt etwas mit Burnout zu tun – im übertragenen Sinn aber vielleicht doch.

Kategorien
Persönlichkeit Schattenseiten und Laster Trägheit

Schwunglosigkeit – wie damit umgehen – Video Vortrag

Wie kannst du jemandem helfen, in dem du Schwunglosigkeit siehst? Video Informationen zu Schwunglosigkeit vom Standpunkt des Yoga aus.

Hier gleich das Video:

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Schwunglosigkeit – Was ist das?

Was sind Merkmale von Schwunglosigkeit ? Kann da Yoga und Meditation helfen?

Kurzantwort:

Schwunglosigkeit ist nicht nur etwas, was man ablehnen muss – sondern hat auch seine andere Seite.

Im Yoga Vidya Persönlichkeits-Lexikon gibt es folgende Definition: Schwunglosigkeit bedeutet Laschheit, Antriebslosigkeit und Uninspiriertheit. Schwung haben bedeutet Elan, Ideen haben, andere mitreißen können. Schwung ist Tatkraft. Ursprünglich bedeutet Schwung schwingende Bewegung, kraftvolle, rasche Bewegung, Stoßkraft, dann im übertragenen Sinn Antrieb und Begeisterung. … weiterlesen… . Ähnliche Eigenschaften sind übrigens Kraftlosigkeit, Erschöpfung, Trägheit, Stumpfsinn, Energielosigkeit . Dieser Kurzvortrag ist von und mit Sukadev Bretz von Yoga Vidya.

Persönlichkeitsentwicklung, Seminare

Yoga Vidya bietet viele Seminare zum Thema Yoga und Meditation, auch Liebe entwickeln Yoga Vidya Seminare . Oder mache mal Yoga Urlaub bei Yoga Vidya, in einem der Seminarhäuser, mit. Jetzt lausche aber zunächst mal diesem Podcast.
Vielleicht hat dieser Beitrag nicht direkt etwas mit Burnout zu tun – im übertragenen Sinn aber vielleicht doch.

Kategorien
Persönlichkeit Schattenseiten und Laster Trägheit

Spannungslosigkeit anderer – Video Vortrag

Welche Möglichkeiten hast du im Umgang mit Spannungslosigkeit in jemand anderem? Eine Menge von Infos zu Spannungslosigkeit vom Standpunkt des Yoga aus.

Hier gleich das Video:

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Spannungslosigkeit – Was ist das?

Was ist überhaupt Spannungslosigkeit ? Kann da Yoga und Meditation helfen?

Kurzantwort:

Spannungslosigkeit kann man sehen als Laster, als Schattenseite – aber auch als Ausdruck eines wertzuschätzenden Anliegens.

Im Yoga Vidya Lexikon der Tugenden und Persönlichkeitsmerkmale findet man folgende Definition: Spannungslosigkeit ist ein Zustand ohne Spannung. Spannungslosigkeit kann man positiv und negativ interpretieren. Spannungslosigkeit kann Entspannung bedeuten, Tiefenentspannung. In dieser Art der Spannungslosigkeit kann ein Göttliches aufleuchten. Der Yoga Meister|Yogameister Patanjali sagt: Yogas Chitta … weiterlesen… . Ähnliche Eigenschaften sind übrigens Reizlosigkeit, Schwunglosigkeit, Stumpfsinn, Temperamentlosigkeit, Langeweile . Dies ist ein Kurzvortrag von und mit Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya. .

Persönlichkeitsentwicklung, Seminare

Wenn du dich für Persönlichkeitsentwicklung interessierst, sind vielleicht auch Seminare bei Yoga Vidya interessant, zum Beispiel die Liebe entwickeln Yoga Vidya Seminare . Oder mache mal Meditation Ferien in einem der Yoga Vidya Seminarhäuser mit. Jetzt aber erst mal viel Inspiration mit diesem Vortrag!
Vielleicht hat dieser Beitrag nicht direkt etwas mit Burnout zu tun – im übertragenen Sinn aber vielleicht doch.

Kategorien
Persönlichkeit Schattenseiten und Laster Trägheit

Unproduktivität bei anderen – Video Vortrag

Welche ethischen Möglichkeiten hast du im Umgang mit Unproduktivität bei anderen? Darüber erfährst du hier einiges. Unproduktivität vom Standpunkt des Yoga aus.

Hier gleich das Video:

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Unproduktivität – Was ist das?

Was sind denn eigentlich Merkmale und Charakteristika von Unproduktivität ? Wie kann man helfen? Wann sollte man helfen?

Kurzantwort:

Unproduktivität wird gerne als Schattenseite, als Laster angesehen – aber es gibt auch eine andere Sichtweise.

Genaueres findest du natürlich auch im Yoga Wiki. Hier heißt es: Unproduktivität Ist das Gegenteil von Produktivität. Produktivität kommt vom Verb produzieren. Und das produzieren heißt etwas herstellen. Produktivität heißt also etwas gut herzustellen. Produktivität heißt insbesondere, etwas schnell und rational herzustellen. Die westliche kapitalistische … weiterlesen… . Ähnliche Eigenschaften sind übrigens Ineffektivität, Ineffizienz, Ergebnislosigkeit, Fruchtlosigkeit, Sinnlosigkeit . Dieser Kurzvortrag ist von und mit Sukadev Bretz von Yoga Vidya.

Persönlichkeitsentwicklung, Seminare

Wenn du dich für Persönlichkeitsentwicklung interessierst, sind vielleicht auch Seminare bei Yoga Vidya interessant, zum Beispiel die Gottvertrauen entwickeln Yoga Vidya Seminare . Oder mache mal Meditation Urlaub bei Yoga Vidya, in einem der Seminarhäuser, mit. Jetzt lausche aber zunächst mal diesem Podcast.
Vielleicht hat dieser Beitrag nicht direkt etwas mit Burnout zu tun – im übertragenen Sinn aber vielleicht doch.

Kategorien
Aggression Persönlichkeit Schattenseiten und Laster

Enthemmtheit bei anderen – Video Vortrag

Vom Standpunkt der Liebe aus, was machst du, wenn du in anderen Enthemmtheit wahrnimmst? Eine Menge von Infos zu Enthemmtheit vom Standpunkt des Yoga aus.

Hier gleich das Video:

Enthemmtheit – Was ist das?

Was ist denn eigentlich Enthemmtheit ? Wann sollte man etwas tun, wann ist es besser loszulassen, sich rauszuhalten?

Kurzantwort:

Enthemmtheit kann man sehen als Laster, als Schattenseite – aber auch als Ausdruck eines wertzuschätzenden Anliegens.

Folgende Aussage findest du im Yoga Wiki: Enthemmtheit ist der Zustand, dass man seine Hemmungen verliert. Der Mensch hat jede Menge Instinkte, Gefühle, Antriebe. Eine Funktion des Verstandes ist es, diese Instinkte, Gefühle, Antriebe auch zu hemmen. Ein Zustand der Enthemmtheit … weiterlesen… . Ähnliche Eigenschaften sind übrigens Tyrannei, Skrupellosigkeit, Hemmungslosigkeit . Dies ist ein Kurzvortrag von und mit Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya. .

Persönlichkeitsentwicklung, Seminare

Willst du deine eigene Persönlichkeit entwickeln? Dann besuche doch eines der Entwicklung von Positivem Denken Yoga Vidya Seminare . Oder mache mal Kloster Urlaub bei Yoga Vidya, in einem der Seminarhäuser, mit. Jetzt lausche aber zunächst mal diesem Podcast.
Vielleicht hat dieser Beitrag nicht direkt etwas mit Burnout zu tun – im übertragenen Sinn aber vielleicht doch.

Kategorien
Yoga

Burnout Ratgeber – Tipp aus dem Hatha Yoga

Burnout Ratgeber – setze dich nicht unter Druck

Namaste und herzlich willkommen zum Burnout Ratgeber.  Hatha Yoga, der populärste Yoga, der Körperyoga bietet viele Tipps bei drohendem Burnout. Zunächst mal, das Wichtigste ist: mache Hatha Yoga. Das ist eigentlich das Allerwichtigste. Mache Hatha Yoga und setze dich dabei nicht unter Druck. Wenn du Hatha Yoga machst, übe es so, dass es für dich angenehm ist. Übe es so, dass du Energie spürst. Übe es so, dass du dich damit wohlfühlst.

Burnout RatgeberBurnout-Menschen fühlen sich oft unter Druck gesetzt. Vielleicht werden sie äußerlich unter Druck gesetzt und sie setzten sich innerlich unter Druck: „Ich sollte so und so sein. Ich sollte so und so sein. Ich muss es besser machen. Ich muss es so und so machen.“ Jetzt nicht auch noch sagen: „Ich muss mindestens zwölf Runden Sonnengebet machen. Und ich muss mit den Händen auf den Boden kommen. Und meine Knie müssen durchgestreckt sein usw.“ Frage dich selbst: „Wie müsste ich denn die Asanas machen, dass sie sich jetzt gut anfühlen?“ Wenn du dann die Vorwärtsbeuge machst ist es nicht so schlimm, wenn die Schultern ein bisschen schief sind. Du kannst dich natürlich aufrichten und weiter hineingehen. Natürlich ist es auch mal schön, sich zu fordern. Natürlich ist es auch mal gut, ganz korrekt zu sein. Natürlich kann es auch etwas ausmachen, wenn du die Wirbelsäule etwas gerader hältst. Aber das Letzte, was ein burnoutgefährdeter Mensch braucht, ist zusätzlich Druck.

Auch andere kleine Burnout Ratgeber Tipps kannst du zwischendurch machen:  zum Bespiel Atemübungen wie Kapalabhati, so kommt die Energie schnell wieder. Du kannst zwischendurch mal fünf bis fünfzehn Minuten Tiefenentspannung machen, sofort kommt die Energie wieder. Du kannst zwischendurch den Kopfstand üben, auch das hilft dir zur Energie. Du kannst am ganzen Tag die tiefe Bauchatmung zur Normalatmung machen, das regeneriert dich. Und du kannst dir öfters am Tag sagen: „Wie müsste ich stehen, um voller Energie zu sein? Wie müsste ich mich halten, um energievoll zu sein? Wie müsste ich gehen, um mich voller Energie zu fühlen?“ Du kannst auch sagen: „Wie wäre meine Körperhaltung, wenn ich energiereich bin? Wie wäre meine Körperhaltung, wenn ich jetzt souverän und mutig wäre?“ Selbst wenn du dann sagst: „Aber ich bin doch eigentlich müde und kaputt und weiß nicht.“ „Aber angenommen, ich wäre voller Mut, ich wäre souverän, ich wäre voller Energie. Wie wäre meine Körperhaltung? Wie würde ich atmen? Wie wäre mein Gesichtsausdruck? Wie wären meine Schultern? Wie wären meine Hände?“ Selbst wenn du dann sagst: „Aber ich bin es doch gar nicht.“ „Aber wie wäre es, wenn?“ Dieses, „Wie wäre es, wenn?“, kann manchmal helfen und das hilft dir beim Hatha Yoga dazu, dass du die Körperhaltung so machst, die Atmung so machst, die Hände und das Gesicht. Und über diese einfachen Tipps kannst du neue Energie bekommen.

Das waren nur einige Ratschläge aus dem Burnout Ratgeber, es gibt noch viel mehr. Und vielleicht mache ich noch weitere Videos oder Podcasts zum Thema „Burnout“. Das war es für heute, mein Name ist Sukadev, von www.yoga-vidya.de. Wenn du auf unsere Internetseiten gehst, findest du oben rechts ein Suchfeld, wenn du dort eingibst „Burnout“, findest du viele Tipps. Wir haben auch eine Meditation-Psychotherapie-Abteilung oder psychologische Yogatherapie-Abteilung hier bei Yoga Vidya Bad Meinberg, da kannst du in Yoga-Kuren, wie auch in Einzelsitzungen oder in Ferienseminaren lernen, was du tun kannst, um wieder zu Kräften zu kommen. Vermutlich, ein Aufenthalt in einem Yoga Vidya Seminarhaus von mindestens fünf bis sieben Tagen, besser vierzehn Tagen, ist mit das Effektivste, was du machen kannst bei drohendem Burnout, um zu neuen Kräften zu kommen.

Dies ist die 7. Folge des Burnout-Podcasts von und mit Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya. Mehr zum Thema Yoga und viele Yogaübungen findest du auch auf unseren Internetseiten unter www.yoga-vidya.de
Kategorien
Yoga

Burnout – Tipps aus dem Bhakti Yoga

1axaBurnout – Vorbeugung, Umgang und Heilung, Teil 7

Bhakti Yoga Ratschläge zum Burnout.

Namaste und herzlich willkommen zum Burnout-Video. Ich glaube, es ist die fünfte Folge, heute zum Thema „Bhakti Yoga“. Was hat Bhakti Yoga zum Thema „Burnout“ zu sagen? Bhakti Yoga ist der Yoga der Hingabe. Bhakti Yoga, der Yoga der Gottesverehrung. Bhakti Yoga sagt, Gott steckt hinter allem, hinter allem ist die eine unendliche Wirklichkeit und du kannst dich ganz dieser göttlichen Wirklichkeit hingeben. Und du weißt, was auch immer kommt, Gott gibt dir die Aufgabe. Er gibt dir auch die Stärke, die du brauchst. Und er gibt dir auch die Inspiration, die du brauchst, um das Richtige zu tun. Im Bhakti Yoga ist Gott ein liebender Gott, er ist kein strafender Gott, kein urteilender Gott. Gott ist verstehend, verzeihend, vergebend, liebend. Du kannst dich immer wieder an Gott wenden und du kannst sagen: „Oh Gott, Du hast mir die Aufgabe gegeben, bitte gib mir auch die Energie.“ Wenn man feststellt, „ich habe nicht genügend Energie“, dann sagst du: „Oh Gott, bitte gib mir die Energie. Wenn Du mir die Energie nicht gibst, kann ich es nicht tun. Wenn ich es nicht tun kann, nicht mein Fehler, Du hättest mir ja die Energie geben können. Bitte, lieber Gott, gib mir die Energie, die ich brauche, um das zu tun. Dein Wille geschehe.“ Bhakti Yoga sagt auch: „Was auch immer geschieht, es geschieht zum Besten. Zum Besten von mir, zum Besten von allen Beteiligten, zum Besten des ganzen Universums.“ Daher, Bhakti Meditation, Yoga der Hingabe. Es ist eigentlich ganz einfach, wenn du wirklich Hingabe hast, kannst du niemals ausbrennen.

https://burnout.podspot.de/files/05-burnout-bhakti-yoga-tipps.mp3

Dies war die 7. Folge des Burnout-Podcasts von und mit Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya.

Hier findest du mehr zum Thema:

 

–          Burnout vorbeugen und überwinden mit Yoga

–          Seminare zum Thema Burnout

–          Seminare zum Thema Depression

–          Yoga Seminare

–          Seminare mit Sukadev

–          Alle Podcasts mit Sukadev

 

Fortsetzung folgt jeweils in 7 Tagen

Kategorien
Yoga

Burnout – Tipps aus dem Karma Yoga

Burnout – Vorbeugung, Umgang und Heilung, Teil 6götter10

Karma Yoga und Burnout.

Namaste und herzlich willkommen zum Yoga Vidya Burnout-Podcast. Ich glaube, wir sind jetzt schon in der vierten Folge, Karma Yoga und Burnout. Karma Yoga, der Yoga der Tat, der Yoga des Handelns. Was hat Karma Yoga damit zu tun? Karma Yoga heißt, handle so, dass du dich als Instrument fühlst. Wenn du dich als Instrument fühlst, dann kommst du nicht ins Burnout. Wenn du deine eigene Energie nutzt, dann kannst du irgendwann erschöpft sein. Wenn du aber die Energie des Göttlichen oder eine höhere Kraft durch dich hindurchströmen lässt, dann kannst du niemals ins Burnout rutschen. Burnout heißt nur, du hast dich identifiziert. Bei beginnendem Burnout kannst du dir dessen bewusst sein. Natürlich, der Körper ist manchmal erschöpft, klar. Auch die Psyche ist mal erschöpft, auch klar. Das gehört zum Leben dazu, es ist auch schön, mal den ganzen Tag geschuftet zu haben und dann am Abend groggy ins Bett zu gehen und einfach angenehm wohlig. So wie Menschen Marathon laufen – zum Marathonlaufen gehört dazu, anschließend kaputt zu sein und da sind Menschen ganz stolz drauf. So ist es auch mal gut, intensiv aktiv gewesen zu sein. Dann muss man sich halt regenerieren. Wenn man ein paar Tage intensiv Was gemacht hat, muss man ein bisschen länger regenerieren. Man muss natürlich aufpassen, dass man genug Schlaf hat, dass man sich Ruhepausen gönnt, dass man auch im Urlaub etwas tut, was einen regeneriert. Aber wenn man jetzt auf die Sachen grundsätzlich achtet, dann kannst du noch zusätzlich die Einstellung haben: „Ja, ich will mich öffnen, dass Energie durch mich hindurchfließt. Wenn ich anderen etwas gebe, ist es nicht meine Energie, es ist die göttliche Energie, die durch mich wirken will. Ich will Instrument sein.“ Ein Symbol dafür ist ja auch Lakshmi, die Göttin. Sie hat zwei Hände nach oben und zwei Hände, die sie nach unten zeigt. Wir öffnen uns nach oben. Das kannst du sogar physisch öfters machen. Manchmal, wenn du das Gefühl hast, dass du so eingeengt bist, kannst du auch mal so machen, weit werden, werde vom Herzen her weit, werde weit, du kannst dich freimachen, dein Herz weit. Dann öffne dich nach oben, spüre nach innen, gib und lasse es strömen durch dich. Ein paar weitere Ratschläge vom Karma Yoga her: Identifiziere dich nicht, sondern mache es so gut, wie du kannst und sage: „Ja, ich mache es so gut, wie ich kann, den Rest lasse ich los.“ Wenn du sagst, „oh, mache ich es gut genug und was habe ich wieder falsch gemacht, bin ich der Geeignete“, alles überflüssige Gedanken. Wenn du das erkennst, lächle darüber und sage: „Ah, da ist ein innerer Antreiber aktiv, der will, dass ich es gut mache. Toll, dass der Antreiber da ist, aber ich mache es jetzt so gut, wie ich kann, ich lasse es fließen.“ Ein weiterer Aspekt von Karma Meditation ist Sinn. Karma Yoga sagt, es gibt einen höheren Sinn, es gibt einen Sinn in allem, Was du tust. Du erkennst ihn nicht immer, du musst ihn auch nicht immer erkennen, aber es gibt einen Sinn, einen höheren Sinn. Es gibt einen Sinn, dass du diese Aufgaben hast. Ein Sinn ist, du wächst, durch Tun, wächst du. Du wächst durch Erfahrungen, auch durch Enttäuschungen. Auch wenn die Menschen undankbar sind, durch all das wächst du. Sei dir dessen bewusst. Du reifst und wächst durch jede Erfahrung. Und du hast etwas beizutragen, du hast etwas beizutragen in dieser Welt. Und das, was du beiträgst, ist etwas Wertvolles. Lasse es fließen, lasse es strömen, sei dir bewusst, es ist gut so. Schließlich, Karma Yoga heißt, das Ganze im kosmischen Ganzen zu sehen. Du bist nur eine Zelle im kosmischen Organismus. Letztlich, der kosmische Organismus macht alles und es hängt nicht alles von dir ab. Du bekommst alles, was du brauchst, du kannst alles geben, was nötig ist, und wenn du mal scheiterst, heißt das nichts für das kosmische Ganze. Auch dein individuelles Scheitern kann etwas Gutes sein für jemand anderes. Was der eine nicht kann, macht der andere, aus dem Zusammenbrechen des einen, entsteht etwas anderes Gutes. Sei dir bewusst, alles ist miteinander verbunden.

https://burnout.podspot.de/files/04-burnout-karma-yoga-tipps.mp3

Dies war die 6. Folge des Burnout-Podcasts von und mit Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya.

Hier findest du mehr zum Thema:

 

–          Burnout vorbeugen und überwinden mit Yoga

–          Seminare zum Thema Burnout

–          Seminare zum Thema Depression

–          Yoga Seminare

–          Seminare mit Sukadev

–          Alle Podcasts mit Sukadev

 

Fortsetzung folgt jeweils in 7 Tagen